Hakenfixierung

Start 9 Fahrzeugfixierung 9 Hakenfixierung

Funktionsweise der Hakenfixierung

Die Hakenfixierung ist geeignet für Standard-Pkw bis 2,5 t. Zur Fixierung des Fahrzeugs mittels Haken werden an der Fahrzeugfront und am Fahrzeugheck je zwei Fixierstangen befestigt. Diese werden in Steckankern oder Schiebeankern festgeklemmt und sind so mit dem Prüfstandsboden verbunden.

Die Hakenfixierung gibt es in drei Varianten

mit Quer-Stange QST

 mit Zug-Stange ZST

Anhängerkupplung-Stange AST | Fahrzeugfixierung | Bleyer GmbH

 mit Anhängerkupplung-Stange AST

Fixierstangen

Die Quer-Stange und die Zug-Stange besitzen einen Haken, die Anhängerkupplungs-Stange besitzt einen Aufnahmekopf. Der Haken bzw. Aufnahmekopf wird mit wenigen Handgriffen in die Abschleppöse eingehängt bzw. auf die Anhängerkupplung aufgesetzt. Die Diagonal-Stange (DST) wird mit der ersten Stange fest verbunden und dient der seitlichen Stabilisierung.

Die Quer-Stange (QST) verläuft quer zur Fahrzeuglängsachse. Ideal, wenn hinter oder vor dem Fahrzeug kein Platz ist.

Die Zug-Stange (ZST) wird parallel zur Fahrzeuglängsachse angebracht. Die ZST nimmt Längskräfte am besten auf.

Die Anhängerkupplung-Stange (AST) steht Ihnen zur Verfügung, um das Fahrzeugheck zu fixieren. Auf die Kupplung wird eine Aufnahmeeinheit gesteckt.

Die Diagonal-Stange (DST) bildet zusammen mit der QST, ZST oder AST das Fixierungsdreieck. Ein Kugelsperrbolzen verbindet die Stangen sicher miteinander.

Aufspannung

Dokumentationen

Hier finden Sie eine Auswahl Betriebsanleitungen zur Hakenfixierung.

Montage Hakenfixierung

Die Montage der Hakenfixierung ist hier Schritt für Schritt anhand der Quer-Stange (QST) dargestellt. Die abgebildete Anlage ist mit Steckankern ausgerüstet. Schiebeanker sind ebenso einsetzbar. In der Praxis liegt die Rüstzeit pro Fixierungsdreieck bei ca. zwei Minuten (Daumenregel: 1 Minute pro Stange).

Das Fahrzeug auf den Prüfstand fahren und z.B. mittels Zentrierassistent ausrichten. Die Handbremse anziehen.

Den ersten Anker so positionieren, dass die Quer-Stange (QST) quer zur Fahrtrichtung des Fahrzeugs verläuft.

Die QST in das offene Klemmrohr am Anker einlegen. Das Klemmrohr bleibt offen.

Den Haken der QST in die Abschleppöse des Fahrzeugs einhängen und den Hebel zudrehen.

Das Klemmrohr schließen und beide Verschluss-Spanner arretieren. Diese müssen spürbar einrasten.

Am ersten Steckanker den Arretierhebel schließen. Dadurch wird der Anker in der Bodenbuchse durch Klemmung fixiert.

Je einen Sicherungsstift beidseits des Klemmrohres durch die Bohrung in die QST stecken.

Den zweiten Anker so positionieren, dass der Winkel zwischen Diagonal-Stange DST und Fahrtrichtung max. 45° ist.

Die DST in das offene Klemmrohr des zweiten Ankers einlegen, den Anker offen lassen.

Den Gabelkopf der DST auf die Aufnahmeeinheit der QST schieben und per Kugelsperrbolzen sichern.

Am zweiten Anker das Klemmrohr schließen, den Arretierhebel schließen und die Sicherungsstifte stecken.

Nun das Fahrzeug einrollen, dann die Hinterachse fixieren. Danach ist das Fahrzeug für den Prüfbetrieb bereit.